FR DE
Tel.: 0032 80 440 140 Ι info@trialis.be

Kaminbrände

Zurück zur Übersicht

 

Problematik 

Der Ursprung eines Kaminbrandes liegt meist in einem häuslichen Brand. Statistiken belegen, dass ein Drittel aller Haushaltbrände Kaminbrände sind. 

Jede Person, die zuhause mit Holz, Kohle oder Mazout in einem Ofen heizt, oder welche einen offenen Kamin zuhause besitzt, kann davon betroffen werden. Aus folgenden Gründen kann ein Kaminbrand z.B. entstehen: 

  • ein beschädigtes oder technisch falsch installiertes Kaminrohr 
  • unzureichendes Schornsteinreinigen, -fegen 
  • eine häufiger vorkommende Rußschicht, die durch das Benutzen von verschiedenen Brennstoffen entsteht 
  • Vogelnester

Kaminbrand

Somit sind sich die meisten Menschen nicht über die Wichtigkeit entsprechender Vorsichtsmaßnahmen bewusst. 

Zu treffende Vorsichtsmaßnahmen

  • Eine jährliche Kaminreinigung durch eine professionelles Unternehmen, die dies auch bescheinigen. In einigen Feuerversicherungsverträgen oder durch Bestimmungen seitens der Gemeinde kann dies sogar verpflichtend sein. 
  • Einen Ofen benutzen, dessen Kraft auch auf den Gebrauch und den Standort angepasst ist. 
  • Ausschließlich getrocknetes, unbehandeltes und natürliches Holz nutzen 
  • Nutzen Sie kein behandeltes Holz, Spanplatten, Altpapier, Karton, Müll oder Sperrholzplatten als Brennmaterial 
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftigung während der Verbrennung. 
  • Nutzen Sie Ihren Kamin nicht als Grill 
  • Nutzen Sie keinen Brandbeschleuniger 

Weißer Rauch ist ein Zeichen für eine gute und saubere Verbrennung! 

Und sollten Sie doch Opfer eines Kaminbrandes werden? 

  • Rufen Sie umgehend die 112 an 
  • Während Sie auf die Feuerwehr warten, versuchen Sie den Brand mit Salz oder Sand einzudämmen, so vermeiden Sie ebenfalls eine Ausbreitung 
  • Schließen Sie umgehend die Belüftungsanlage, das Fenster oder die Tür des Kamin, damit dem Feuer keine Sauerstoffzufuhr mehr bleibt 
  • Beseitigen Sie jegliches brennbares Material (wie z.B. ein Teppich, ein Sofa, andere Möbel, ...) aus der Nähe des Brandes 
  • Bringen Sie Sich selbst in Sicherheit und verlassen Sie den Raum bzw. das Haus bevor der Rauch überhand gewinnt. 
  • Sollten Sie das Feuer gelöscht haben, lüften Sie um so eine Rauchvergiftung zu vermeiden 
  • Zusätzlich, für Ihre eigene Sicherheit: Konsultieren Sie nach einem Kaminbrand einen Spezialisten, der Ihren Kamin untersucht und die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen trifft, bevor Sie den Kamin wieder verwenden! 

Nutzen Sie niemals Wasser um einen Kamibrand zu stillen! Das Wasser verursacht Dampf und eine Dampfansammlung in Ihrem Kamin kann zu einer Explosion oder Rissen führen!

copyright ©2023 Trialis | Impressum | MIFID | Datenschutz